Mit dem Rollstuhl auf die Eisbahn

Seit ein paar Tagen geistert durch meine fb-Freundschaftsgilde dieses Thema durch das Netz. Anlass war das (im Endeffekt zurückgenommene) Verbot der Nutzung eines rollstuhlfahrenden Familienvaters der Eisbahn gemeinsam mit seinen schlittschuhlaufenden Kindern.

Rollstuhl runter vom Eis

Es wurde in den Kommentaren der fb-Gemeinde deutlich, dass es derzeit offenbar im Ermessen des Betreibers/Verantwortlichen liegt, wie er/sie damit umgeht wenn ein Rollifahrer*in mit dem Rollstuhl das Eis benutzen möchte. Rollstuhlfahrer, die gerne aufs Eis wollen, sind also einer gewissen Willkür ausgesetzt. Glücklicherweise bekannte ein Betreiber mehrerer Eisbahnen, dass Rollis bei ihm wilkommen sind. Fernab einer Meinungsdiskussion geht es mir darum, sicherzustellen, dass eine Grundlage geschaffen wird, damit Rollifahrer mit anderen gemeinsam Eislaufen können.

So geht es auch!

Bildschirmfoto 2018-01-11 um 12.10.16

Glücklicherweise konnte ich meinen Freund K. unter der Dusche beim Frühschwimmen befragen, er ist im Rathaus tätig. Zu klären wäre:

1. Wie sehen die Betriebsbedingungen aus, die der Betreiber beachten muss? 2. Wie sehen die Nutzungsbedingungen aus, die der Kunde beachten muss? Insbesondere, wie ist die Haftung geregelt, wenn durch Nutzung ein Schaden entsteht. Ich kann mir vostellen, dass einige Betreiber Angst davor haben, nach einer „geduldeten Nutzung“ mit Unfallfolge (beim formulieren merke ich, dass es wichtig ist, diese Nutzung vom „Sonderfall“ zu befreien)  bis an ihr Lebensende Schadenersatz an einen findigen Juristen zu zahlen…

Toni schlidddderrrt (ab Minute 1:56):

Parallel wäre es gut, wenn man den positiv eingestellten Betreiber darum bitten würde, eine schriftliche Referenz abzugeben, in der er darlegt, warum er sich so verhält, welche Erfahrungen er damit gemacht hat. MIt diesen gesammelten Dokumenten sollte man dann flächendeckend alle Eisbahnen anschreiben und dass medial begleiten. Wer macht mit?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *